Donnerstag, 5. April 2012

Ausflug

Ein Eisbär im Wüstensand,
der Blicke leer am Dünenrand,
steht deplatziert in der Weite,
sein Aufschrei verliert sich im Winde leise.

Eine bitt're Ironie die blieb,
als er kraftlos durch das Sandmeer trieb
und sich dem Schicksal müde ergab-
herniedersank in sein Wüstengrab.

Viele Jahre später dann,
als man ihn dann wiederfand,
stellt sich ernsthaft die Frage:
Wie kam ein Eisbär in solch eine Lage?

Simon Unterberg

1 Kommentar:

Stella Kl. hat gesagt…

Sehr schön, gefällt!


Beste Grüße von http://direkterede.blogspot.com
Geschichten und Gedanken, geschrieben vom Leben und mir.